© Sicuro Mehrfachagentur GmbH 2018
t

Grundabsicherung - TOP 6

Folgende Versicherungen sollte jeder haben:

Berufsunfähigkeit

private Haftpflichtversicherung

Unfallversicherung

Hausratversicherung

Rentenversicherung

Verkehrsrechtschutzversicherung

SICURO

Mehrfachagentur GmbH

Grundsätzlich soll die Haftpflicht den Versicherten vor den finanziellen Folgen bestimmter Schäden schützen, die der Versicherte selbst verursacht hat. Die Versicherung hat dabei zwei grundsätzliche Aufgaben zu erfüllen. Zum einen die Schadensregulierung zu übernehmen, falls die Ansprüche des Geschädigten gerechtfertigt sind, zum anderen die Abwehr  ungerechtfertigter Ansprüche. § 823 Abs. 1 BGB: "Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatze des daraus entstehenden Schadens verpflichtet." Per Gesetz sind Sie zur unbegrenzten Haftung verpflichtet, wenn es sein muss ein Leben lang. Damit Sie nicht plötzlich vor dem finanziellen Ruin stehen, sollte jeder Mensch eine Private Haftpflichtversicherung haben.
Absicherung gegen Verlust oder Vernichtung des Inventar, für Einrichtungs-, Gebrauchs- und Verbrauchsgegenstände eines Haushaltes in Geschlossen Räumen für den privaten Gebrauch. Die Hausratversicherung bietet Schutz bei einer Vielzahl von möglichen Schadensfällen. Sei es ein Feuerschaden, der durch ein defektes Elektrogerät ausgelöst wurde oder Schäden aufgrund von Einbruchdiebstahl, Leitungswasser, Blitzschlag, Sturm- und Hagel, Blitzschlag oder Vandalismus. Dabei beschränkt sich die Hausratver- sicherung jedoch nicht nur auf die entstandenen materiellen Schäden, sondern kommt auch für diverse Folgekosten auf. Dies können beispielsweise Übernachtungskosten in einem Hotel oder auch Lagerkosten bzw. Kosten für Aufräumarbeiten sein. Was die materiellen Werte angeht, so sind alle Ein- richtungsgegenstände wie Möbel, Teppiche oder Bilder ebenso versichert wie Gebrauchsgegenstände in Form von Elektrogeräten oder Kleidung.
Zur Sicherung des Einkommens und der sozialen Stellung. Unser Sozialstaat sieht vor, dass wir mindestens bis zum 67. Lebensjahr arbeiten sollen. Das Berufsleben kann aber unverhofft ein jähes Ende nehmen – durch Krankheit oder Unfall. Jeder vierte Arbeitnehmer muss seinen Beruf aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Seit 2001 hat die private Berufsunfähigkeitsrente eine ganz neue Relevanz: Seit diesem Jahr sind Arbeitnehmer, die nach 1961 geboren sind, in der gesetzlichen Sozialver- sicherung nicht mehr gegen Berufsunfähigkeit versichert. Für sie wurde die frühere staatliche Berufsunfähigkeitsrente, wie auch die Erwerbsunfähigkeitsrente, durch die neue Erwerbsminderungsrente ersetzt. Damit ist der Berufsschutz erloschen. Das bedeutet, dass heute ein Arbeitnehmer, der seinen Beruf nicht mehr ausüben kann, aber noch arbeits- fähig ist, keinen Anspruch auf staatliche Leistungen hat. Und selbst wenn: Die Erwerbsminderungsrente beträgt im besten Fall ein drittel des letzten Bruttogehalts, bei hohen Einkommen noch weniger.
Eine Unfallversicherung schütz vor den finanziellen folgen die entstehen können durch ein Invaliditätsschaden (Dauerhaften Körperschaden) der bei Unfällen im Privaten und Beruflichen Bereich entstehen kann. Das Geld wird zum Bsp. genutzt für Umbauten an der Wohnung, Prothesen, spezielle Arztkosten, Pflege oder sogar eine Monatliche Rente.
Zusätzlich kann die Unfallversicherung nach einem Unfall auch Schutz für Todesfall-, Pflege-, Krankenhaustagegeld-, Bergungskosten- und kosmetische Operationsleistungen erbringen.
(Vorsicht: Die Unfall leistet nicht bei Krankheiten und Ge- brechen. (Für solche Fälle wie schwere Krankheiten gibt es Spezialversicherungen Bsp.: Dread Disease oder Krebsschutzbrief…) )
Ein Unfall liegt vor, wenn die versicherte Person durch ein plötzlich von außen auf ihren Körper wirkendes Ereignis (Unfallereignis) unfreiwillig eine  Gesundheitsschädigung erleidet.
Die Rentenversicherung ist Lebensversicherungsart, die vor den finanziellen Sorgen in dem Alter schützen soll Es gibt viele Möglichkeiten diese abzusichern. z.B.: Riester, BAV, Rürup, Pensionskassen, …. Um die richtige Variante für Ihre Lebenssituation zu finden, sollten Sie sich unbedingt beraten lassen.  Es gibt bei den einzelnen Produkten viele Unterschiede die sehr entschei- dend sein können. (Bsp. ist die Rente Harz IV sicher, wie ist die Steuerliche Betrachtung, kann Sie vererbt werden, gibt es doppelte Leistung bei Pflegebedürftigkeit….) 
Jeder, der am Straßenverkehr teilnimmt, sollte eine Verkehrsrechtsschutzversicherung haben. Wie schnell ist man bei dem heutigen Verkehr in einen Unfall mit Sachschäden oder sogar Personenschäden verwickelt. Dann geht es oft um die Frage - wer hat den Unfall verschuldet. Langwierige Rechtsstreitigkeiten mit den Autoversicherungen und Prozesse wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung sind die Folge. Der Ausgang solcher Verfahren ist ungewiss. Verliert man den Prozess, muss man nicht nur die Kosten des eigenen Anwaltes, sondern auch den des Gegners bezahlen. Vor diesem Risiko bewahrt einen der Verkehrsrechtsschutz.
Versicherungen Grundabsicherung TOP6 Vergleichsrechner Sachversicherungen KFZ-Versicherung Rechtsschutz Gebäudeversicherung Tierversicherung Lebensversicherung Gesundheit Berufsunfähigkeit Pflegeversicherung Beamtenversicherung Kindervorsorge Gewerbeversicherung Reiseversicherung Spezialversicherungen Bankprodukte/Strom/Gas Home Versicherungen Reisen Auto-Zulassung Über uns Kontakt Impressum Datenschutz Home Versicherungen Reisen Auto-Zulassung Über uns Kontakt Impressum Datenschutz
* Soweit durch Verlinkung auf andere Server bzw. andere Webseiten zusätzliche Informationen zugänglich gemacht werden, wird von uns darauf hingewiesen, dass eine Inhaltskontrolle durch uns nicht stattfindet und jegliche Haftung für den Inhalt dieser Seiten ausgeschlossen ist.